mediurs e-book Edition

Psychische Erste Hilfe: Tipps und Tricks für Laien und professionelle  Retter, um durch Ausnahmesituationen zu kommen

 Wir alle wissen, was zu  tun ist, wenn sich ein Unfall ereignet oder wenn auf der Straße jemand  kollabiert. 

Schon Kinder lernen die Notrufnummer auswendig, jeder  Autofahrer hat einen Erste Hilfe Kurs absolviert. Notärzte, Sanitäter  und professionelle Retter wie Feuerwehrleute sind darin geschult,  innerhalb von Sekunden zu entscheiden, was getan werden muss, um eine  Katastrophe einzudämmen und körperliche Gefahr zu verhindern. Aber wie  sieht es mit der Seele aus? Ausnahmesituationen wie Unfälle oder  Gewalterfahrung lösen bei jedem Menschen Schockzustände und Ängste aus,  die ebenso der Hilfe bedürfen wie körperliche Verletzungen. Auch  psychische Erkrankungen entstehen oft so langsam und schleichend, dass  sie erst bei einer Eskalation wie einer Panikattacke am Arbeitsplatz  offenbar werden. Professionelle Retter sollten also auch in  psychologischer Betreuung geschult werden und auch für Laien ist es  wichtig, psychische Erste Hilfe leisten zu können. Doch wie erkennt man,  wann Hilfe gebraucht wird? 

Ausnahmesituationen erkennen und richtig  handelnEs gibt viele Situationen, in denen sofort ersichtlich ist, dass  Hilfe gebraucht wird. Verkehrsunfälle, Brände, Anschläge, Gewalt an  Schulen – immer wieder kann es im alltäglichen Leben zu extrem  belastenden Stresssituationen kommen. Es gibt aber auch  Ausnahmesituationen, die nicht für jeden sofort ersichtlich, sondern  eher für Laien schwer erkennbar sind. Immer mehr Menschen leiden an  psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen, die sich  erst schleichend äußern und eher an einem stillen Rückzug erkennbar sind  als an einem lauten Knall. Daher ist es immer wichtig, auch im  zwischenmenschlichen Alltag wach zu bleiben für Veränderungen. Zieht  sich jemand auffallend oft zurück, bricht Kontakte ab oder zeigt sich  ungewohnt gereizt, wird es Zeit, einfühlsam nachzufragen und Hilfe  anzubieten.Welche psychische Erste Hilfe empfehlen  Fachleute? 

Psychologische Erste Hilfe hat immer erst einmal ein Ziel: zu  stabilisieren und Sicherheit zu geben! Es geht jetzt nicht um eine  fundierte Diagnose und eine passende Therapieform, sondern allein darum,  die betroffene Person aufzufangen und ihr das Gefühl zu vermitteln,  dass sie nicht allein ist und dass ihr Zustand nicht »falsch« ist,  sondern eine natürliche Reaktion. Dazu ist es wichtig, einen der Lage  angemessenen Kontakt zu der Person herzustellen, sie freundlich und  ruhig anzusprechen, zuzuhören und Bedürfnisse zu erfragen. Diese  Bedürfnisse können für Außenstehende manchmal befremdlich wirken,  sollten aber immer ernst genommen werden!Oft reicht schon eine wärmende  Decke gegen einen Schockzustand, eine Kleinigkeit zu essen, um das  Körpergefühl wieder herzustellen oder – falls der Betroffene sie nicht  zurückweist – beruhigende Berührungen wie eine Hand auf dem Arm. Solche  praktische Hilfe stellt einen emotionalen Kontakt her und ebnet ein  Vertrauensverhältnis, um weitere Hilfsmaßnahmen wie das Angebot einer  psychosozialen Betreuung anzusprechen.

Hier geht es zu meinem Buch

https://amzn.to/30JPjWR


Psychological first aid: Tips and tricks for beginners and professional  first responders to get through exceptional situations 

We all know what  to do if an accident occurs or if someone collapses on the road. 

Even  children memorize the emergency number. Emergency doctors, paramedics  and professional rescuers such as firefighters are trained to decide  within seconds what needs to be done to contain a disaster and prevent  physical danger. But what about the soul? Exceptional situations such as  accidents or violence trigger shock and anxiety in every human being,  which require help just as much as physical injuries. Even mental  illnesses often develop so slowly and insidiously that they only become  apparent in an escalation such as a panic attack at the workplace.  Professional rescuers should therefore also be trained in psychological  care and it is also important for laypersons to be able to provide  psychological first aid. But how do you recognise when help is needed?  

Recognising exceptional situations and acting correctlyThere are many  situations in which it is immediately clear that help is needed. Traffic  accidents, fires, attacks, violence at schools - every now and then  there can be extremely stressful situations in everyday life. However,  there are also exceptional situations that are not immediately apparent  to everyone, but rather difficult for laypersons to recognize. More and  more people are suffering from mental illnesses such as depression or  anxiety disorders, which are only gradually manifested and can be  recognised more by a quiet retreat than by a loud bang. Therefore, it is  always important to stay awake for changes, even in interpersonal  everyday life. If someone withdraws remarkably often, breaks off  contacts or shows himself unusually irritated, it is time to ask  questions sensitively and offer help.What psychological first aid do  experts recommend? Psychological first aid always has one goal first: to  stabilize and to give security! It is not about a well-founded  diagnosis and a suitable form of therapy, but about catching the  affected person and giving him the feeling that he is not alone and that  his condition is not "wrong", but a natural reaction. It is important  to establish appropriate contact with the person, to address them in a  friendly and calm manner, to listen and to ask for their needs. These  needs can sometimes seem strange to outsiders, but should always be  taken seriously! Often a warm blanket against a state of shock, a little  something to eat is enough to restore the body feeling or - if the  person does not reject it - soothing touches like a hand on the arm.  Such practical help establishes an emotional contact and establishes a  relationship of trust in order to address further help measures such as  the offer of psychosocial care.Translated with www.DeepL.com/Translator

Here you can find my book in english language

https://amzn.to/2Wqiu1N

Der kompakte Überblick für Ausnahmesituationen!

Viele große und kleine Firmen haben ihre Sicherheitsunterweisung umgestellt, um ihren Angestellten Verhaltensregeln an die Hand zu geben. Ich hab das Thema aufgegriffen und um Maßnahmen ergänzt, die Zeit bis Feuerwehr, Rettungsdienst etc. eintreffen, zu überbrücken.

Mit Tipps und Tricks um in Ausnahmesituationen ruhig zu bleiben.

Mit Tipps und Tricks, wie man eine Blutung stoppt.

Verhaltenstipps und viel, viel mehr.

Hier geht es zum eBook:

https://amzn.to/2ISVMH1